Elementare Musikpädagogik

Gemeinsam musizieren - von Anfang an!

 

Musikflöhe

Musikflöhe1

                                                                                    
Alter:
Babys zwischen 2 und 12 Monaten mit einem Elternteil oder einer Bezugsperson
Dauer:
1 Jahr
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht, wöchentlich 45 Minuten
Unterrichtsort:
Conrad Graf-Musikschule, Riedlingen
Inhalte:
Babys lernen ihre Muttersprache und Musik durch die Stimmen ihrer Bezugspersonen, die körperliche Zuwendung und das gemeinsame Tun. Singen, ausdrucksvolles Sprechen, der bewusste Einsatz von Mimik und das bewusste Hören von Klängen regt die kindliche Entwicklung in besonderem Maße an. Das Berühren, Streicheln, Wiegen, Schaukeln, Tanzen und Getragen werden, fördern eine intensive Bindung und machen Babys und Erwachsenen gleichermaßen Spaß.
 
Ein Einstieg während des Schuljahres ist jederzeit möglich.
 Unterrichtszeit:
ab Februar 2018, dienstags, 11.00 - 11.45 Uhr                                                                                                              
 Lehrperson:
 Ulrike Fetsch

 

 

 

Musikmäuse

Tuch4

 
 Alter:
Kleinkinder zwischen 1 und 3 Jahren mit einem Elternteil oder einer Bezugsperson
Dauer:
2 Jahre
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht, wöchentlich 45 Minuten
Unterrichtsort:
Conrad Graf-Musikschule, Riedlingen
Inhalte:
Kleinkinder bewegen sich sehr gerne und spielen mit Begeisterung auf Instrumenten wie Klanghölzern, Glöckchen, Rasseln und Trommeln. Sie experimentieren mit Alltagsmaterial und haben Spaß am Einsatz ihrer Stimme. Lieder, Kniereiter, Reime, Fingerspiele, Spielverse und Tänze fördern die Sprachentwicklung, die Fein- und Grobmotorik, die Kreativität, das Rhythmusgefühl und das musikalische Gehör. Singen regt die Sprachentwicklung in besonderem Maße an und begünstigt eine gesunde Entwicklung der Stimme. Das Musizieren in der Gruppe macht den Kindern besonders viel Spaß, weil sie gerne voneinander lernen.
 
Ein Einstieg während des Schuljahres ist jederzeit möglich.
 Unterrichtszeiten:
montags, 8.55 - 9.40 Uhr, 9.50 - 10.35 Uhr, 10.45 - 11.30 Uhr; und 16.30 - 17.15 Uhr; dienstags, 9.00 - 9.45 Uhr und 10.00 - 10.45 Uhr
 Lehrperson:
 Ulrike Fetsch

 

 

 

Musikfüchse

Musikfüchse1

 
Alter:
Kinder zwischen 3 und 4 Jahren mit einem Elternteil oder einer Bezugsperson
Dauer:
1 Jahr
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht, wöchentlich 45 Minuten
Unterrichtsort:
Conrad Graf-Musikschule, Riedlingen
Inhalte:
Zwischen dem 3. und 4. Lebensjahr erleben Kinder ihren Alltag, die Umwelt und die Natur bewusster und erfassen Zusammenhänge. Jetzt hören und beteiligen sich Kinder mit Begeisterung an umfangreicheren Fingerspielen, Geschichten, Spielliedern und Klanggeschichten. Dem Klang von Instrumenten ordnen sie Geräuschen aus der Umwelt zu und sind in der Lage kleinere Motive auf Instrumenten selber zu spielen. Durch die gleichzeitige Aktivierung verschiedener Areale im Gehirn wird die kindliche Entwicklung besonders stark angeregt.
 
Ein Einstieg während des Schuljahres ist jederzeit möglich.
 Unterrichtszeit:
dienstags, 15.15 - 16.00 Uhr
 Lehrperson:
 Ulrike Fetsch

 

 

 

Musikalische Früherziehung (MFE)

 
Alter:
ab 4 Jahren bis zur Einschulung, in Ausnahmefällen auch früher
Dauer:
2 Jahre
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht
Unterrichtsorte:
Altheim, Betzenweiler, Erisdorf, Langenenslingen, Neufra, Riedlingen
Inhalte:
Fingerspiele, Handgesten-Spiele, Lieder und Tänze werden mit unterschiedlichsten fein- und grobmotorischen Bewegungen begleitet. Das Experimentieren mit der Stimme, Singen und Sprechen fördern die Stimmbildung, die Ausdrucksfähigkeit und die Körperwahrnehmung. Das Ausprobieren und Erleben verschiedener Instrumente, sowie Interaktionsspiele und Reaktionsspiele regen das soziale Miteinander, die Konzentration und die Fantasie an. Das Kennenlernen unterschiedlichster Musikstile und musikalische Reisen durch Länder und Epochen begeistern die Kinder und wecken ihr Interesse für Musik.
 Unterrichtszeiten:
Altheim, Kindergarten "Kleine Biber": montags, 13.45 - 14.30 Uhr und 14.40 - 15.25 Uhr;   Betzenweiler, Kindergarten "St. Clemens": donnerstags, 14.00 - 14.45 Uhr  Erisdorf, Rathaus: donnerstags, 8.30 - 9.15 Uhr;  Langenenslingen, Schule: donnerstags, 13.45 - 14.30 Uhr;  Neufra, Turnhalle: dienstags, 13.15 - 14.00 Uhr und 14.05 - 14.50 Uhr;  Riedlingen, Conrad Graf-Musikschule: dienstags, 17.10 - 17.55 Uhr
 Lehrpersonen:
 Ulrike Fetsch, Heidi Schiller

 

 

 

Musikdetektive

 
Alter:
letztes Kindergartenjahr oder 1. Klasse
Dauer:
1 Jahr
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht
Unterrichtsorte:
Riedlingen
Inhalte:

 

 

Warum klingt ein Saxophon ganz anders als eine Trompete, obgleich beides Blasinstrumente sind? Warum gehört die Querflöte zur Familie der Holzblasinstrumente, wird aber aus Metall gefertigt? Warum ist das Klavier ein Tasteninstrument, obwohl es Saiten besitzt? Die Musikdetektive lernen im Laufe des Schuljahres Blas-, Saiten-, Tasteninstrumente und Trommeln kennen und erforschen über das "Selber-Machen" und "Selber-Ausprobieren" von Instrumenten, auf welche Weise Töne und Klänge erzeugt werden können. Bewusstes Hören, Nachsingen, Nachspielen von Tönen und Melodien und das Kennenlernen von Rhythmusbausteinen, sowie erste Erfahrungen im Zusammenspiel in der Gruppe schaffen eine gute Grundlage für das aktive Musizieren.
Unterrichtszeiten:
Riedlingen, dienstags 16.15 - 17.00 Uhr
Lehrpersonen:
Ulrike Fetsch

 

 

 

Trommelspaß

Trommelspaß

 
Alter:
ab 6 Jahren oder früher
Dauer:
1 – 2 Jahre
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht, wöchentlich 45 Minuten
Unterrichtsort:
Conrad Graf-Musikschule, Riedlingen
Inhalte:
Die Kinder lernen den grundlegenden Umgang mit Djembe und Cajon, sowie anderen Percussion-Instrumenten. Dabei wird die Rechts-links- Koordination fließend eingeführt. Gemeinsames Singen und sich dabei selbst rhythmisch begleiten, bieten eine gute Grundlage für das spätere Lernen anderer Instrumente. Aus der Musiktherapie fließen spontane, geführte Improvisationen mit ein. Dabei wird das soziale Miteinander gefördert und der Selbstwert gestärkt. Sich selbst erleben und ausprobieren im Dirigentenspiel, zur Ruhe kommen bei Achtsamkeitsübungen oder Klangreisen, sich in einer Gruppe aufgehoben fühlen, aufeinander hören und viel Freude haben, stehen mit im Vordergrund.
 Unterrichtszeit:
mittwochs, 15.00 - 15.45 Uhr für Kinder von 4,5 - 6 Jahren; donnerstags, 15.30 - 16.15 Uhr für Kinder von 6 - 8 Jahren
 Lehrperson:
 Christine Kohnen

 

 

 

Musikalische Grundausbildung (MGA)

 
Alter:
ab der 1. Klasse, in Ausnahmefällen auch früher
Dauer:
2 – 3 Jahre
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht, wöchentlich 45 Minuten
Instrumente:
Blockflöte, Altglockenspiel, Tastengrundausbildung, Yamaha-Fife-Kinderquerflöte, Ukulele
Unterrichtsorte:
Erisdorf, Langenenslingen, Neufra, Riedlingen, Wilflingen
Inhalte:
Musikalische Grundlagen wie Rhythmus, Melodie, das Erlernen der Notenschrift, Fingerkoordination, Gehörschulung, Atemtechnik, Artikulation werden gelegt und Übe-Strategien erarbeitet. Durch das gemeinsame Musizieren in der Gruppe lernen die Kinder aufeinander zu hören und zu reagieren.
 Lehrpersonen:
 Bernd Buck, Reinhold GruberAlexia Kirschner

 

 

 

Musikalische Grundausbildung im Rahmen des Riedlinger Modells

   

   

 

   

Alter:
ab der 1. Klasse an der Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule Riedlingen - in Kooperation mit der Stadtmusik Riedlingen e. V. und mit Unterstützung der Stadt Riedlingen
Dauer:
2 Jahre
Unterrichtsform:
Gruppenunterricht, wöchentlich 45 Minuten
Instrumente:
Blockflöte oder Djemben/Cajons
Unterrichtsort:
Joseph-Christian-Gemeinschaftsschule Riedlingen
Inhalte:
Beim gemeinsamen Musizieren in der Gruppe lernen die Kinder aufeinander zu hören und zu reagieren:
Im Blockflötenunterricht werden musikalische Grundlagen, wie Rhythmus, Melodie, das Erlernen der Notenschrift, Fingerkoordination, Gehörschulung, Atemtechnik und Artikulation gelegt und Übe-Strategien erarbeitet.
Im Trommelunterricht werden grundlegende Spieltechniken auf Djembe, Cajon und anderen Percussion-Instrumenten vermittelt. Einfache bis mittelschwere Rhythmen werden über Sprechrhythmen, Bewegung und Bodypercussion angebahnt und erlernt. Singen und Stimmbildung sind weitere Schwerpunkte. Die Kinder lernen eine vereinfachte Notenschrift.
Lehrpersonen:

 

Alexia Kirschner, Christine Kohnen, Michael Reiter, Ulrike Fetsch, Andreas Sommer

 

 

 

 

Musiktherapie

 
Alter:
Kinder, Erwachsene und Menschen mit Behinderungen
Dauer:
6 – 24 Monate
Unterrichtsform:
Einzel- oder Gruppenunterricht
Inhalte:

 

 

 

Lehrperson:

 

Musiktherapie nutzt Musik als Ausdrucks- und Kommunikationsmittel um seelische, körperliche und geistige Gesundheit wiederherzustellen, zu erhalten und zu fördern. In der Musiktherapie steht das Erreichen eines therapeutischen Ziels im Vordergrund, das gemeinsam mit der Therapeutin abgestimmt wird, nicht das Erlernen eines Instruments. Ziel kann sein, sich selbst und seine eigenen Gefühle besser wahrzunehmen und einzuordnen, oder bestimmte Entwicklungsschritte bei Kindern nachzuholen.
  Christine Kohnen

 pdf icon  Download FLYER